Großkonvolut: Ludendorffs Halbmonatsschrift, Der Quell & Schriftenreihe

Artikel-Nr.: 34253
80,00
 
Preis zzgl. Versand und inkl. MwSt. 
Versandgewicht: 5.000 g


Ludendorffs Verlag und Verlag Hohe Warte, München und Pähl 1934 - 1953 EA Broschur "Riesiges Konvolut der inzwischen selten gewordenen Periodika und Schriftenreihe aus dem Hause Erich und Mathilde Ludendorff und ihrer Anhänger. Aus dem 5. Jahrgang der Zeitschrift ""Am Heiligen Quell Deutscher Kraft"" 1934 die Hefte, 2, 3, 4 sowie 10 - 24. Insg. 18 Hefte. Heft 23 am Rücken beschädigt. Altersübliche Gebrauchs- und Lagerspuren. Gut erhalten. Aus dem Sechsten Jahrgang 1935 die Hefte 1 - 10, 12, 15, 17, 18, 19, 20, 21, 23, 24. Insg. 18 Hefte. Teilweise Klammerrost und Läsuren am Einband. Aus dem 7. Jahrgang 1937 das Heft 19. Aus dem achten Jahrgang 1938 die Hefte 19 und 20. Aus dem 10. Jahrgang 1939 das Heft 7. Aus der Schriftenreihe folgende Hefte: 1. Zum 75. Geburtstag des Feldherrn Erich Ludendorff am 9. Ostermonds 1940. 2. Hermann Rehwaldt: Geheimbünde in Afrika. 3. Wilfried von Jolsch: Ein seltsamer Staat - Der platonische Staat in völkischer Betrachtung. 4. E. Meyer-Dampen: Wahnglaube, Mythos, Gotterkenntnnis. 5. Hermann Rehwaldt: Indien - Die schönste Perle der Krone Britanniens. Insg. 5 Hefte. Von der Zeitschrift ""Der Quell - Zeitschrift für Geistesfreiheit"" aus dem Kreis der Ludendorffer alle folgenden Hefte aus dem 5. Jahrgang 1953: 1 - 10, 13, 17 - 24. Insg. 19 Hefte. Summasummarum 64 Hefte. Weitgehend guter bis sehr guter Zustand. Dazu einige wenige Verlagsbeilagen. Der Quell war die Nachfolgezeitschrift von ""Am Heiligen Quell deutscher Kraft"". Die Schwerpunkthemen sind politisch, völkisch-religiös und scharf antiklerikal und antisemitsch. "
Auch diese Kategorien durchsuchen: Neuheiten, Bücher bis 1945, Rassen / Juden / Freimaurer