Polla, Tini: Hans Dumm und die Näser - Antijüdischer Kampfzeitroman

Artikel-Nr.: 34130
85,00
 
Preis zzgl. Versand und inkl. MwSt. 
Versandgewicht: 800 g

Wiener Verlagsgesellschaft, Wien 1942 EA Pappe 656 S. Sehr seltener nationalsozialistischer und antijüdischer Roman. Ill. Einband. Zwei bis drei Seiten geringfügig gelöst, sonst sehr guter Zustand. Kl. schwach sichtbarer Riss am Rücken. Verlagswerbetext: "Stark in der Abwehr des Fremden mag sein, wer die Kraft hat, es zu meiden; stärker jedoch ist, wer darin lebt, ohne davon innerlich berührt zu werden. Dem Hans Dumm ist das Geheimnis solchen Unabhängigseins eingeboren. Elternlos tritt er als ganz junger Mensch ins Leben. Es ist das Leben der Nachkriegszeit in der Ostmark, über welche die Internationale des Zionsterns ein Netz von Einflüssen, Tarnungen und Intrigen geworfen hatte. Ahnungslos wird der Jüngling anfangs zum Mitwirkenden in einem bösen Spiel, aber mit wachsender Erkenntnis entäußert er sich in einer Erlebnisfolge von steigender Spannung seiner verschiedenen Rollen und findet dann in der Zeit, da der illegale Kampf einsetzt,  gereift zum Nationalsozialismus." Und weiter: "Für den Menschen des neuen Deutschland ist dieser Roman ein wahrer "Ritt über den Bodensee". 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Neuheiten, Bücher bis 1945, Erzählungen/Romane/Dichtung, Rassen / Juden / Freimaurer